Faschingsschwank aus Wien

Klavier

Miniaturbild

Hören

Sei der Erste, der eine Tonaufnahme oder ein Video hinzufügt.

Rezensionen

Faschingsschwank aus Wien Klavier Rating: out of 5 based on 0 reviews.
Zum Bewerten hier klicken

Noch keine Rezension

Über Faschingsschwank aus Wien

Der Faschingsschwank aus Wien, op. 26, ist ein Klavierzyklus von Robert Schumann. Er ist Simonin von Sire in Dinant gewidmet. Schumann komponierte die ersten vier Sätze in Wien und das Finale nach seiner Rückreise nach Leipzig. Das Werk entstand im Jahr 1839 in zeitlicher Nähe zu den Romanzen, op.28, sowie den Klavierstücken, op.32. Zusammen bilden sie den Abschluss der Reihe früher Klavierwerke Schumanns. Die fünf Sätze legen den Charakter einer Sonate nahe, doch Schumanns Untertitel Fantasiebilder zeigt die Nähe zu vorangegangenen Zyklen wie dem Carneval oder den Kreisleriana.
Der obenstehende Text ist unter "Creative Commons, Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen" verfügbar. Er verwendet Material aus dem Wikipedia-Artikel "Faschingsschwank aus Wien".

Freie Notenblätter anderer Seiten

Kaufe gedruckte Version

Wir haben einige Druckwerke ausgewählt, die für Sie hilfrecih sein könnten.

Mehr Noten von Robert Schumann

Other users also liked